1. Rückblick

Schauen Sie sich die Kampagnen des vergangenen Jahres an. Analysieren Sie, mit welchen Themen und Aktionen Sie besonders erfolgreich waren und ob Sie anhand Ihrer Kennzahlen Veränderungen und Trends in Ihrem Empfängerkreis erkennen.

2. Jährlicher Check-up

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt zu schauen, ob noch alle Prozesse so funktionieren, wie sie sollten – von der Newsletter-Anmeldung, über Personalisierungselemente bis hin zur Aktualität automatisierter Mailings. Ebenso sinnvoll ist ein prüfender Blick, ob in Ihren Empfängerlisten vermehrt inaktive Kontakte schlummern, um die Sie sich kümmern sollten.

3. Zielgruppe im Auge behalten

Prüfen Sie, ob Sie mit Ihren Aktivitäten in den letzten Monaten Ihre Zielgruppen erreichen konnten und auch, ob Ihre definierte Zielgruppe noch passt. Vielleicht haben Sie auch Ideen, wie Sie die Zielgruppen und die für sie eingesetzten Personalisierungen weiter verfeinern können.

4. Ziele definieren

Setzen Sie sich Ziele für 2020. Überlegen Sie sich, welche Kennzahlen für Sie relevant sind und wie sich diese in diesem Jahr entwickeln sollen. Hilfreich hierbei kann auch der Vergleich mit anderen Marktteilnehmern sein (laden Sie hierfür den E-Mail-Marketing Benchmark Report herunter).

5. Jahresplan erstellen

Für den konkreten Jahresplan sind drei Punkte wesentlich: wichtige Termine, passende Inhalte und Kanal-Auswahl. Erstellen Sie zuerst einen Kalender, der alle wichtigen Termine beinhaltet. Danach überlegen Sie sich die Themen und Inhalte, die Sie kommunizieren möchten und fügen sie dem Plan zu. Am Schluss überlegen Sie sich, über welche Kanäle und Formate Sie den Content verbreiten möchten.

6. Reporting erstellen

Zu guter Letzt steht das Reporting an, um zu überprüfen, ob Sie sich Ihren Zielen nähern. Hier bietet es sich an, eine Reportingvorlage zu verwenden, welche in regelmäßigen Abständen aktualisiert und in gewünschter Frequenz an die Stakeholder versendet wird.

Fazit

Laufende Kampagnen sind auf dem neuesten Stand, Zielgruppen und Ziele sind definiert und Themen sowie Termine festgelegt: Ihr Jahresplan steht und einem erfolgreichen Jahr steht nichts mehr im Wege!