E-Mail-Marketing Benchmarkstudie 2020: Alle KPIs und Branchen im Überblick. Jetzt herunterladen

Episerver Campaign Commerce Cloud Content Cloud Intelligence Cloud Digital Experience Platform Facheinzelhandel Gesundheitswesen & Pharma Unternehmensdienstleistungen Finanzdienstleister Technologiesektor Fertigung RWE: Mehrstufige E-Mail-Kampagnen erzielen gute Conversion-Rates New Era steigerte die Konversionsrate um 64% Arcadia: Steigerung des Bestellwerts durch intelligente Empfehlungen QVC holt sich Unterstützung vom Consulting Team für eine Reaktivierungskampagne Alle Kunden-Referenzen E-Mail-Marketing E-Commerce Content-Management Personalisierung Alle Themen Trigger- & Transaktionsmails als Performance-Hebel E-Mail-Marketing Benchmark 2020 Intelligente E-Commerce-Personalisierung für Einzelhändler 10 Must-haves für Ihre Produktdetailseiten Events & Webinare Artikel Guides Berichte & Studien Kunden-Referenzen Customer Hub Business Consulting Partnernetzwerk App Marketplace Datenschutz & Sicherheit Support kontaktieren Expert Services Managed Services Customer Success Premium Support Benutzerhandbuch Schulung & Zertifizierung Tipps und Tricks Entwicklerdokumentation Entwickler-Community

Filippa K

Das Fashion Label für nachhaltige Mode setzt mit Episerver Trends für moderne Styles und zeitlose Designs.

75%

Traffic via Mobile

70

Zielmärkte

5 Monate

vom Konzept zum Launch der Plattform

Wie der Kleiderkauf zum bewussten Shoppingerlebnis wird

"Wir haben hier eine wirklich runde Sache kreiert. Filippa K steht sowohl für Einfachheit als auch Qualität. Wir arbeiten immer mit dem Gedanken, dass Einfachheit die reinste Form von Luxus ist. Gleichzeitig ist aber auch der Nachhaltigkeitsaspekt enorm wichtig" sagt Mikael Björklund, Chief Operating Officer bei Filippa K auf die Frage, was seine Marke ausmacht.

Das 1993 gegründete schwedische Modeunternehmen hat sich über die Jahre zu einer der führenden Fashion-Marken in Skandinavien entwickelt. Das Unternehmen ist in ganz Europa präsent, mit Geschäften in Schweden, Deutschland, den Niederlanden, Norwegen, Dänemark und Belgien.

In ihren eigenen Worten sind sie "den Grundwerten Stil, Einfachheit und Qualität treu geblieben". Filippa K. legt großen Wert auf eine nachhaltige Wirtschaftskette und bietet sogar die Reparatur sowie das Recycling von Kleidungsstücken an. Wenn es um Umweltaspekte geht, wird das Unternehmen häufig als Branchenprimus gesehen.

Ganz auf den Kunden fokussiert

Bei Filippa K ist man sich der Bedeutung von gelebter Customer-Centricity bewusst. Mikael sagt, dass sein Team ''sich in die Kunden hineinversetzt, um ein persönliches Erlebnis zu schaffen. Das wird nicht von der Management-Ebene vorgegeben. Das kommt aus dem Team heraus und wir lassen unserer Kreativität freien Lauf."

Mit dem Ehrgeiz, das Kunden-Engagement zu maximieren, setzt Filippa K auf die Episerver Customer-Centric Digital Experience Platform. Die Lösung unterstützen Filippa K rund um die Uhr dabei jedem Online-Besucher persönliche und mitreißende Erlebnisse zu bieten. Dabei kommt die Episerver Commerce Cloud auf intelligente Weise zum Einsatz und bietet Kunden ein Online-Erlebnis, das zum bewussten Einkaufen animiert. Der wachsende Zustrom von Besuchern lässt sich durch den Einsatz der Cloud-Plattform Microsoft Azure mühelos meistern. Bei steigender Nachfrage, während gut laufender Kampagnen und Werbeaktionen, kann die Website auch Traffic-Spitzen bewältigen – ganz ohne Ausfallzeiten.

Die Episerver Customer-Centric Digital Experience Platform ermöglicht es Filippa K ein besseres und detaillierteres Bild des weltweiten Kundenstamms zu erhalten. „Ich würde sagen, dass es mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede gibt. Es zeichnen sich Muster ab, wie Kunden ihre Customer Journey beginnen. Wir sind manchmal überrascht, wie sich beispielsweise auch im asiatischen Markt diese Muster wiederholen. Das hätten wir so nicht erwartet“ reflektiert Mikael, wenn es um das Thema Kunden Insights geht.

Filippa K kann unter Berücksichtigung der Daten aus der Visitor Intelligence mittlerweile auch das Zusammenspiel von physischen und Online-Umgebungen besser analysieren: „Wir sehen, wie Kunden offline einkaufen und erhalten eine Vielzahl von Daten, selbst qualitative." Bei der Weiterentwicklung geht es darum, mehr von dem Erlebnis im Ladengeschäft sowie qualitative und quantitative Daten in die E-Commerce-Plattform einzubringen, um noch mehr Interaktion zu schaffen. Intelligente Produkt- und Content-Empfehlungen können etwa zum Einsatz kommen, um automatisch Kaufvorschläge zu unterbreiten.

"Ein Mobile-First-Ansatz war entscheidend für uns. Vor allem im Hinblick auf einen weltweiten Rollout"

Wenn es um Mobile geht, macht Filippa K massive Fortschritte. Mikael erklärt: "Wir haben in Nordeuropa wirklich fortschrittliche und gute mobile Ansätze gesehen. Kunden wollten nur noch mobil einkaufen und dieser Trend hält an". Diese Einschätzung unterstreichen auch die Zahlen: Aktuell verbucht Filippa K rund 75 % des Online-Traffics über mobile Endgeräte.

Für ein vollumfängliches mobiles Erlebnis hat Filippa K eine Progressive Web App (PWA) entwickelt, die es Besuchern ermöglicht die Website auch offline zu nutzen. 'Schon im normalen Modus ist die Seite super schnell. Mit der Progress Web App ist sie aber, wenn sie einmal heruntergeladen wurde, noch viel schneller", erzählt Mikael.

Eine komplette E-Commerce-Suite

Bei der Evaluierung von Episerver vertraut Mikael auf seine umfangreichen Erfahrungen im E-Commerce. Dabei hebt er die Robustheit, Skalierbarkeit und Geschwindigkeit der Plattform hervor. Sein Urteil fasst er jedoch ganz simpel zusammen: "Es war wirklich einfach, mit Episerver zu arbeiten".

Wir haben schon Plattformen von Grund auf neu entwickelt, aber ich würde sagen, Episerver ist der Tesla Roadster der Branche. Weil es eine superschnelle und skalierbare Cloud-Plattform ist

Mikael Björklund

Chief Operating Officer Filippa K


Wir verwenden Cookies und weitere Tools zu Analysezwecken und zur Bereitstellung personalisierter Inhalte und Werbung. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.